Lernen vor Ort

Wichtig ist uns nicht nur eine theoretische Auseinandersetzung mit dem Lernstoff im Unterricht, sondern auch die unmittelbare Begegnung in der Alltagswelt. Wo immer es sich einrichten lässt, lernen die Schülerinnen und Schüler „vor Ort“. Dies umfasst  unsere Unterrichtsgänge wie z.B. in die Fuggerei, auf den Stadtmarkt, in die Augsburger Abfallverwertungsanlage, oder das Waldmuseum. Darüber hinaus öffnen wir unsere Schule jedoch auch für die Spezialisten und laden uns Fachleute in unseren Unterricht ein wie z.B. zum Thema "Fair trade - Ist Schokolade fair?".


Unser Ausflug in die AVA

Am Freitag, 27.11.2015, machten die beiden vierten Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtthemas "Müll" einen Unterrichtsgang in die AVA (Abfallverwertungsanlage Augsburg). Alles was die Kinder im Unterricht gelernt hatten, konnten sie nun mit eigenen Augen bestaunen. Und unsere Schüler und Schülerinnen waren beeindruckt: So viel Müll! Nach dem Ausflug schrieben die Kinder Ihre Eindrücke nieder:

mehr lesen

Unterrichtsgang in die Fuggerei

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes besuchten die Klassen 4a und 4b die Fuggerei.

Zuerst ging es in das Museum. Dort konnte man sehen, wie die Menschen vor langer Zeit in den Fuggereihäusern wohnten. In der Schauwohnung sahen die Kinder, wie sich die Menschen heutzutage in der Fuggerei einrichten.

 

 

Und dann kam das Fuggerei-Quiz, gar nicht so einfach - Spaß gemacht hat es allen.

mehr lesen

Aha - so sieht es in einer Großbäckerei aus!


mehr lesen

Besuch des Museums der Augsburger Puppenkiste

Im Juni unternahmen die vierten Klassen einen Ausflug in "die Kiste" - das ist das Museum der Augsburger Puppenkiste. Die Kinder berichten:

Zuerst stärkten wir uns bei einer kleinen Pause auf dem neuen Lummerland-Spielplatz am Roten Tor. Im Museum erfuhren wir zuerst etwas über den geschichtlichen Hintergrund zur Entstehung der Puppenkiste, die nun schon in der dritten Generation in Augsburg ist. Anschließend sahen wir, wie aufwendig und schwierig es ist eine Marionette zu schnitzen und fertigzustellensahen.

mehr lesen

Mozart für Kinder

Im Mai besuchte die Klasse 4a mit ihrer Musiklehrerin im Rahmen von "Mozart junior" ein interaktives Konzert im Kleinen Goldenen Saal. Das Orchester der Musikschule Augsburg brachte Werke von Mozart, Beethoven und anderen Künstlern zur Aufführung. Gespannt lauschten die Kinder dem Konzert. Zum Teil durften sie auch selbst das Programm mitgestalten, sei es mit Gesang oder durch Bodypercussion. Zum Teil durften sie auch selbst das Programm mitgestalten, sei es mit Gesang oder durch Bodypercussion. Der Applaus des Publikums zeigte, wie gut allen die Aufführung gefallen hatte.

mehr lesen

Juhu, wir sind im Schullandheim!

Endlich war es soweit! In der Woche vor den Weihnachtsferien fuhren die vierten Klassen gemeinsam in das Schullandheim in Violau. Der Schullandheimleiter begrüßte uns herzlich und wir durften in Gruppen unsere Zimmer beziehen. Auf dem großen Gelände erwarteten uns Lamas, Meerschweinchen, ein großer Spielplatz, ein Fußballplatz, ein kleiner See mit Bootshaus und viel Platz zum Toben und Spielen. In den vier Tagen erlebten wir viel:

mehr lesen

Ist Schokolade fair?

"Ist Schokolade fair?", fragte die Mitarbeiterin der Werkstatt Solidarische Welt e.V. Frau Blon unsere Viertklässler und erzählte in zwei Schulstunden viel Wissens-wertes und Interessantes über fairen Handel. Am Beispiel des Weges der Schokola-de wurde dieses schwierige Thema äußerst kindgerecht dargeboten. Zunächst er-fuhren die Schüler und Schülerinnen, wie Schokolade hergestellt wird und was man alles dazu benötigt. Alle Zutaten konnten von den Kindern befühlt und "erschnüf-felt" werden.

mehr lesen

Besuch der Ausstellung "Paul Klee - Mythos Fliegen"

Am 11. Februar besuchten die Klassen 3a und 3b die aktuelle Ausstellung "Paul Klee - Mythos Fliegen" im Glaspalast. Zuerst bekamen die Kinder durch eine interessante Führung Einblick in das Leben Paul Klees und seiner Werke. In Anlehnung an die betrachteten Bilder durfte dann jedes Kind sein eigenes Kunstwerk in einer Collage aus Zeitschriften, mit Buntstiften und vielen bereitgestellten Materialien gestalten. Es entstanden tolle Werke ...und allen hat es sehr viel Spaß gemacht! 

mehr lesen

So viel Müll!

Die Kinder der vierten Klassen haben sich die letzten Wochen im Heimat- und Sachunterricht mit dem Thema "Müll" auseinandergesetzt. Es ging vor allem darum, wie wir alle in der Schule und zu Hause Müll vermeiden können und wie wir den anfallenden Müll richtig trennen, damit Wertstoffe recycelt werden können.

mehr lesen

Erlebnistag der Stadtwerke Augsburg

Am 13.11.2013 durften die dritten Klassen am Erlebnistag der Stadtwerke Augsburg (swa) teilnehmen. Herr Adam holte uns an der Schule mit einem großen Bus ab und fuhr uns in den Betriebsbahnhof. Dort lernten wir bei verschiedenen Übungen, wie wir uns im und am Bus verhalten sollen, damit wir sicher an unser Ziel kommen. Wir probierten selbst aus, dass es viel zeitsparender und sicherer ist, sich ordentlich in Zweierreihen mit dem Schulranzen in der Hand am Bus anzustellen als zu drängeln.

mehr lesen

Ab durch die Hecke ....

Durch eine begehbare Hecke durften unsere Zweitklässler bei ihrem Unterrichtsgang zusammen mit einem Förster wandern. Und gleich zu Anfang hatten wir so ein Glück: gleich drei Eichhörnchen auf einen Schlag sprangen da von Ast zu Ast. Das hatte selbst der Förster noch nie gesehen. Da oben sind sie, die drei Eichhörnchen! Nun mussten die Schüler und Schülerinnen bei einem Heckenquiz knifflige Fragen beantworten oder gar auf Spurensuche gehen.

mehr lesen

Stadtgeschichte erleben - in der Fuggerei

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes hatten sich die Kinder der vierten Klassen viel mit der Geschichte unserer Heimatstadt Augsburg beschäftigt. Auch das goldene Zeitalter um 1500 mit der Familie Fugger war eines der Themen. Nun konnten die Schüler und Schülerinnen vor Ort bei einer Rallye die älteste Sozialsiedlung der Welt erkunden: die Fuggerei. Gar nicht so einfach, es galt eine Menge von Fragen zu beantworten und ein schwieriges Puzzle musste auch gemacht werden.

mehr lesen

Die Römer sind da!

Die Legio XIII Gemina des Vereins der Freunde der Alten Geschichte der Universität Augsburg war einen ganzen Vormittag an unserer Schule. Die Römerdarsteller hatten für die Schüler der dritten und vierten Klassen viele Stationen mit authentischen Materialien aufgebaut. Im Heimat- und Sachunterricht hatten unsere Schüler die Gründung Augsburgs durchgenommen. Nun  erfuhren die Kinder viel Interessantes über das Leben der Römer vor mehr als 2000 Jahren. Für alle Kinder der Eichendorff-Grundschule gab es dann noch Gladiatorenkämpfe, deren strenge Regeln vom Leiter der Gruppe erklärt wurden.

mehr lesen

Besuch der Fuggerei

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes hatten die Schüler der vierten Klasse schon viel über die Geschichte ihrer Heimatstadt Augsburg und die Familie der Fugger gelernt. Nun hieß es bei einem Suchspiel in der Fuggerei möglichst viele Aufgaben zu lösen. Aber zuerst wurde einmal Brotzeit gemacht! Die Gruppe, die das Puzzle zuerst fertig hatte, durfte endlich starten. In alle Richtungen rannten die Kinder davon, denn jede Gruppe wollte die vielen Fragen richtig beantworten. Alle Schüler haben sich richtig angestrengt und viel über die Fuggerei herausbekommen. Das war ein schöner Unterrichtsgang!

mehr lesen

Klasse 1a zu Besuch in der Bäckerei

Im März besuchte die Klasse 1a die Bäckerei in der Nachbarschaft. Dort konnten die Kinder sehen, wie Brot und Kuchen gebacken werden. Wie gut das frische Brot duftete und wie heiß der Backofen doch war. Sogar selbst mitbacken durften die Schüler. Und dann gab`s auch noch für jedes Kind eine frisch gebackene Brezel! Hmmmmm lecker!

mehr lesen

Besuch im Wasserwerk

Ende November machten die beiden vierten Klassen einen Unterrichtsgang in das Wasserwerk Lochbach. Im Heimat- und Sachunterricht hatten die Kinder schon viel über den Weg vom Grundwasser zum Trinkwasser gelernt. Nun konnten sie mit eigenen Augen und unter professioneller Führung das Wasserwerk besichtigen. Schon in 3 m Tiefe gibt es im Siebentischwald Grundwasser. So viel Trinkwasser! Am meisten beeindruckt hatte uns die "Vorratshaltung" des Trinkwassers der Stadt Augsburg.

 

mehr lesen

Besuch der Klasse 4b im Textilmuseum TIM

Mitte Oktober unternahm die Klasse 4b einen Ausflug in das Textilmuseum TIM. Dort durften die begeisterten Schüler in die Rolle von Detektiven schlüpfen, denn sie hatten einen Fall im Museum zu lösen: Eine Aktentasche mit mysteriösen Bildern wurde gefunden. Die Kinder mussten nun in Gruppen herausfinden, worum es sich bei diesen Bildern handelte. Mit viel Spürsinn fanden die Schüler die Objekte und konnten so mit Hilfe der Ausstellungstexte Informationen dazu beschaffen.

Anschließend bedruckten die Kinder noch ihre T-Shirts mit den unterschiedlichsten Motiven. Das Drucken hat viel Spaß gemacht und die T-Shirts sind wunderschön geworden!

mehr lesen

Besuch des Waldpavillon

Am Dienstag, 29.11.2011, machten unsere zweiten Klassen einen Ausflug in den Waldpavillon. Im Heimat- und Sachunterricht hatten sich die Schüler der Klassen 2a und 2b mit den Pflanzen und Tieren der Hecke beschäftigt. Nun sollten diese Kenntnisse vertieft werden. Nach einem Film über den Wald in dem tollen "Kopfüber-Kino" ging es endlich in das kleine Tiermuseum. Hier gab es viel zu sehen und zu entdecken. 

mehr lesen